Materialberabeitung mit Laser

17. Oktober 2018, 9:00 bis 17:00 Uhr

Empa, Dübendorf, AKADEMIE

THEMATIK

Der Einsatz des Lasers in der Fertigungstechnik bietet gegenüber anderen Techniken zur Materialbearbeitung eine grosse Zahl an Vorteilen. Ein Vorteil liegt darin, dass Laser berührungslos arbeiten und der Prozess damit praktisch keinem Verschleiss unterliegt. Ausserdem lassen sich verschiedenste Materialien und Kompositwerkstoffe in unterschiedlichen Stärken und vielfältigen Geometrien bearbeiten. Die Lasertechnologie steht darüber hinaus für ein sehr hohes Innovationspotenzial.

 

ZIEL

Die TeilnehmerInnen lernen im Kurs die heute möglichen Laser-Materialbearbeitungsverfahren kennen. Sie erfahren, wie der Einsatz des Lasers die verschiedenen Herausforderungen, angefangen beim Schweissen, Fräsen, Schneiden, Polieren bis hin zu generativen Verfahren, meistern kann. Grenzen der Verfahren können nach Erlernung der Grundlagen der Laserprozesse abgeschätzt werden. Weiterhin werden die Unterschiede verschiedener Lasersysteme für die unterschiedlichen industriellen Anwendungen dargestellt. Virtuelle und echte Laborbesuche am Nachmittag runden den Kurstag ab.

 

ZIELPUBLIKUM

KMU-Chefs, technische Leiter, Produktionsleiterinnen, Materialwissenschaftler, Ingenieurinnen.

 

KURSINHALT

– Theoretische Grundlagen

– Herausforderungen in der Laser-Materialbearbeitung

– Industrielle Anwendungen (hauptsächlich Metalle, Schweissen, Schneiden, Fräsen)

– Laborbesuche (reell und virtuell)

– Der Kurs bietet die Möglichkeit, eigene spezifische Fragen einzubringen und diese mit den Referenten und den anderen TeilnehmerInnen zu diskutieren. 

 

REFERENTEN

Prof. Dr. Patrik Hoffmann, Diplomchemiker Universität Karlsruhe 1988, Doktor EPFL 1992, Adjunktprofessor EPFL, ist als Leiter der Abteilung «Advanced Materials Processing» an der Empa in Thun tätig. Seit 15 Jahren erforscht und unterrichtet er Laser-Mikromaterialbearbeitung an der EPFL.

 

Prof. Dr. Ronald Holtz leitet seit Anfang Februar 2014 das Team Lasertechnik am Institut für Produkt- und Produktionsengineering der FHNW. Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit in der Privatwirtschaft und der Beteiligung an einem Start-up-Unternehmen verfügt er über ein umfangreiches Netzwerk und breite Erfahrungen in der Laser-Mikromaterialbearbeitung.

 

 

ANMELDESCHLUSS

Der Anmeldeschluss ist der 3.10.2018 spätere Anmeldungen können bei Verfügbarkeit akzeptiert werden)

Annullation bei Abmeldung nach dem 3.10.2018 werden 50% der Teilnahmegebühr in

Rechnung gestellt. Nach dem 10.10.2018 oder bei Nichterscheinen wird der

Gesamtbetrag fällig. Eine Ersatzperson kann jederzeit benannt werden.

 

KURS KOSTEN

Kurs Teilnehmer (nicht Empa) CHF 690.- Kursmaterial, Verpflegung inbegriffen.

Empa Mitarbeiter CHF 483.- Kursmaterial, Verpflegung inbegriffen.

 

Ihre persönlichen Daten:

Anrede *
Preis *
 

Rechnungsadresse:

Anrede *

Bitte geben Sie die E-Mail-Adresse an, an die wir die Bestätigungsmail senden sollen:

Als menschlicher Nutzer geben Sie bitte KEINE E-Mail hier ein - dieses Feld dient dem Spam-Schutz.

Abmeldung bis 14 Tage vor der Veranstaltung: kostenlos.Abmeldung 14 – 7 Tage vor der Veranstaltung: 50% der Teilnahmegebühr. Abmeldung ab 7 Tage vor der Veranstaltung und bei Nichterscheinen: 100% der Teilnahmegebühr. Eine Ersatzperson kann jederzeit benannt werden.

* Pflichtangaben

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus