Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Hightech-Keramiken

1. Juli 2022, 9:00 bis 17:00 Uhr, Empa, Dübendorf, AKADEMIE

Ziel und Aufbau

Ziel dieses eintägigen Kurses ist es, eine umfassende Übersicht zum Stand der Werkstoffentwicklung im Bereich der keramischen Hightech-Materialien zu geben. Neben Grundlagen zur Herstellung und den physikalischen und chemischen Eigenschaften werden auch neue Entwicklungstrends und deren Zukunftspotenzial diskutiert.

Die Referenten geben einen Überblick über die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsfelder keramischer Werkstoffe im Maschinenbau und in der Energie- und Umwelttechnik sowie im Bereich der Implantatwerkstoffe. Gleichzeitig soll der Kurs auch einen Austausch zwischen EntwicklerInnen aus der Industrie und Keramikforschern an der Empa ermöglichen.

In einem Laborrundgang werden die verschiedenen Schritte zur Herstellung keramischer Pulverrohstoffe, zur Formgebung und zur Sinterung sowie zur mechanischen und elektrochemischen Charakterisierung der gesinterten Bauteile aufgezeigt. 

 

Zielpublikum

Der Kurs richtet sich an IngenieurInnen und TechnikerInnen, Angestellte in F&E, Konstruktion, Produktion, Fertigung und Marketing oder andere Entscheidungsträger, die sich über die Hintergründe und die neuesten Trends der keramischen Werkstoffe in der MEM-Industrie sowie der Energie- und Umwelttechnik weiterbilden möchten.

 

Kursinhalt

– Grundlagen keramischer Werkstoffe

– Herstellung mikro- und nanoskaliger Keramiken, Additive Fertigung

– Hightech-Keramiken in der Verfahrens-, Medizin- und Umwelttechnik

– Keramikbasierte Kompositwerkstoffe, Extrusionstechnologie
   und Fused Depositition Modelling

– Anwendungen und Entwicklungstrends

– Praktische Demonstrationen zur Herstellung von Hightech-Keramiken 

 

Sprache

Die Referate werden in deutscher Sprache gehalten. Die Vortragsfolien sind englisch. 

 

Referenten

Prof. Dr. Thomas Graule ist Diplomchemiker und diplomierter Chemieingenieur. Seine Doktorarbeit hat er auf dem Gebiet der keramischen Werkstoffforschung und der extremen Spurenanalytik durchgeführt. Als Oberassistent an der ETH Zürich befasste sich Graule mit neuartigen Formgebungsverfahren sowie der Interaktion zwischen organischen Additiven und Keramik-Partikelgrenzflächen. In 1994 erhielt er den mit 10000 Franken dotierten Förderpreis der Stiftung Technopark Zürich. Als Produktions- und Entwicklungsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Katadyn Produkte AG verfügt er auch breite Industrie- und Managementerfahrung. Seit 2000 ist Graule Abteilungsleiter an der Empa mit Schwerpunkt Nanopartikel-Technologie und keramische Verfahrenstechnik. Graule ist Honorarprofessor an der TU Bergakademie Freiberg und Gastprofessor an der AGH in Krakau. Er vertritt die Interessen der Schweiz im Advisory Board der europäischen keramischen Gesellschaft.

 

Dr. Frank Clemens ist Gruppenleiter (Smart Ceramic Processing) im Labor für Hochleistungskeramik der Empa, Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt in der Schweiz. Seine wissenschaftliche und angewandte Forschung umfasst die thermoplastische Formgebung von pulverbasierten Sensoren, Aktoren und Strukturmaterialien. Seine Gruppe konzentriert sich auf nationale und internationale Projekte in diesem Bereich, und er arbeitet mit Physikern, Chemikern, Materialwissenschaftlern und Ingenieuren zusammen, um die Aktivierungsenergien auf verschiedenen Verarbeitungsschritten zu untersuchen. Daneben entwickelt er neue Strategien um Funktionskeramiken und weichen Sensormaterialien und –strukturen herzustellen. Seit 2003 ist er Dozent an der ETH Zürich (Adaptive Materialien), und von 2010 bis 2021 war er Dozent an der ZHAW (Funktionsmaterialien). Er verfügt über mehr als 150 "peer-reviewed" Artikel (h-index 20) und mehrere Patente.

 

Annullation

Bei Abmeldung nach dem 10.06.2022 werden 50% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Nach dem 17.06.2022 oder bei Nichterscheinen wird der Gesamtbetrag fällig. Eine Ersatzperson kann jederzeit benannt werden. 

Anmeldung:
Anrede *
Anrede
Rechnungsadresse:
Anrede *
Anrede
Preis *
Preis

Als menschlicher Nutzer geben Sie bitte KEINE E-Mail hier ein - dieses Feld dient dem Spam-Schutz.

Bei Abmeldung nach dem 10.06.2022 werden 50% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Nach dem 17.06.2022 oder bei Nichterscheinen wird der Gesamtbetrag fällig. Eine Ersatzperson kann jederzeit benannt werden. 

 



Datenschutzhinweise:

Hiermit kommen wir unserer datenschutzrechtlichen Informationspflicht nach. Personenbezogene Daten werden verarbeitet. Bitte beachten Sie auch unser Impressum und die Datenschutzerklärung.

Sie können Ihre Genehmigung zur Verarbeitung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wenden Sie sich dazu an den Datenschutzberater.

*Pflichtangaben

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus