Externe Vorspannung mit memory-steel als Bauwerksverstärkung

30. Oktober bis 7. November 2018

THEMATIK

CFK-Lamellen zur Verstärkung von Stahlbeton wurden vor 25 Jahren an der Empa entwickelt. Seitdem wer-den Faserverbundwerkstoffe primär zur Erhöhung der Bruchlast von bestehenden Bauten eingesetzt. memory-steel, eine Formgedächtnislegierung, ist eine weitere Entwicklung der Empa. Das Material besitzt die Eigenschaft, sich unter kurzzeitiger Hitzezufuhr selbst vorzuspannen. Zusammen mit der Empa, dem Empa Spin-off re-fer AG sowie dem Industriepartner Sika wird diese neue Technologie vorgestellt.

 

Mit dem memory-steel als 1.5mm dicke und 120mm breite Bänder sowie Rippenstählen Ø 10, 12, 16 mm kann nicht nur die Bruchlast sondern auch die Gebrauchslast von bestehenden Stahlbetonbauten massgeblich erhöht werden. memory-steel hat einige Vor-teile im Vergleich zu konventioneller Vorspannung; er wird ohne Dehnweg vorgespannt, Hüllrohre und Öl-hydraulikzylinder sind nicht erforderlich!

 

Die memory-steel Bänder «re-plate» werden am Ende mechanisch im Stahlbeton verankert. Die Rippenstähle «re-bar» werden in Sika Reprofiliermörtel oder Grout (negatives Moment) resp. Sika Spritzmörtel (positives Moment/Schubverstärkung) eingelegt. Die Vorspannung des memory-steel erfolgt durch kurzzeitige Wärmezufuhr. Mehrere Anwendungsversuche an der Empa haben gezeigt, dass bei Biegezugbeanspruchung dank der hohen Duktilität des memory-steel das Beton-stauchen in der Druckzone massgebend wird. Für eine seismische Ertüchtigung ist dies ein entscheidendes Kriterium. Dank der mechanischen Kraftübertragung (ohne Klebstoff) sind auch die Brandschutzanforderungen mit der neuen Technologie leicht zu erfüllen.

 

ZIEL DES KURSES

Im halbtägigen Fachkurs soll Ingenieuren, Architekten, Unternehmern und anderen Interessenten grundlegendes Wissen zur neuartigen Thematik vermittelt werden. Über eine Einleitung bestehend aus bisherigen Forschungen und Visionen wird den Besuchern Einblick in die praktische Anwendung gegeben. Es sollen theoretische Grundlagen und Bemessungskonzepte für den/die Ingenieur/In gezeigt und diverse systemgeprüfte Produkte und den Brand behandelt werden.

 

Zur Anmeldung

30. Oktober 2018 Empa, Dübendorf

31. Oktober 2018 Empa, St.Gallen

5. November 2018 FH Luzern Werftestrasse

7. November 2018 Kursaal Bern