Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Online Archiv

Technology Briefing

25. Januar 2012, 17:30 bis 20:00 Uhr

Stade de Suisse, Bern

Zielpublikum

Industrie und Wirtschaft

ReferentInnen

siehe Programm

Zielpublikum

Industrie und Wirtschaft

Auskunft

siehe Box oben rechts

Inhalt

Nanotechnologie ? die Manipulation der Materie auf molekularer Ebene ? hat sich in den letzten Jahren als Schlüsseltechnologie etabliert. Ihre Bedeutung für Forschung, Industrie und Gesellschaft ist mittlerweile erheblich und nimmt weiter zu. Marktforschungsinstitute schätzen den weltweiten Umsatz von Nanomaterialien, Nanobeschichtungen, Nanoanalytik und Nanostrukturierung für das Jahr 2011 auf rund 93 Mia. US-Dollar.
Nanotechnologie-Produkte bilden in vielen Industriebranchen die Basis für optimierte Komponenten und Systeme mit hoher Wertschöpfung. Auch im wachstumsträchtigen Cleantech-Bereich könnte Nanotechnologie die Effizienz, Haltbarkeit und Qualität existierender Produkte verbessern und dadurch Schweizer Firmen neue Märkte und Absatzmöglichkeiten eröffnen.

Im Cleantech-Bereich könnte Nanotechnologie die Effizienz, Haltbarkeit und Qualität existierender Produkte verbessern und Schweizer Firmen neue Märkte eröffnen.

Präsentationen

Cleantech unter dem Mikroskop (Prof. Dr. Gian-Luca Bona, Empa)

Mouillabilité et clean - tech (Prof. Dr. Patrik Hoffmann, Empa)

Forschungsbeispiele aus der Werkstoffmechanik (Dr. Johann Michler, Empa

Nanotechnologie für den Cleantech-Bereich (Dr. Peter Walther, BFH)

Anwendungsbeispiele aus der Nanotechnologie (Harry Heinzelmann, csem)