Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Online Archiv

22. Mai 2014, 9:00 bis 17:00 Uhr

Empa, Dübendorf, AKADEMIE

Zielpublikum

Ingenieure, Techniker und Konstrukteure, die in der Entwicklung von Produkten, der Produktion und der Qualitätssicherung tätig sind, sowie Dozenten der Fachhochschulen. Alle Personen, die mit der Werkstoffwahl und Werkstoffbearbeitung zu tun haben.

ReferentInnen

Prof. Jean-Martin Rufer, Berner Fachhochschule Technik und Informatik

Zielpublikum

Ingenieure, Techniker und Konstrukteure, die in der Entwicklung von Produkten, der Produktion und der Qualitätssicherung tätig sind, sowie Dozenten der Fachhochschulen. Alle Personen, die mit der Werkstoffwahl und Werkstoffbearbeitung zu tun haben.

Veranstalter

Empa / FSRM

Auskunft

siehe oben rechts

Inhalt

Stähle gehören zu den meistgebrauchten Werkstoffen. Zwischen Grundstählen, rostbeständigen Stählen oder Werkzeugstählen ist das Anwendungsfeld sehr breit. Stähle gehören heute zu den „High-Tech“ Werkstoffen und zeigen grosse Vorteile im Sinne der nachhaltigen Entwicklung. Dieser Kurs soll die Grundlagen der Stahlkunde auffrischen und einen Überblick vermitteln über die Eigenschaften der verschiedenen Stähle.

Nach diesem Kurs sollte der Teilnehmer:

    * die Grundlagen der Stahlmetallurgie kennen
    * die Bezeichnung der Stähle kennen
    * die diversen Stahlgruppen erkennen
    * und eine vernünftige Werkstoffwahl für gezielte Anwendungen durchführen können


Referent
Jean-Martin Rufer
ist Maschinenbau-Ingenieur und hat über 20 Jahre Industrieerfahrung im Bereich Wärmebehandlung.
Seit 1994 ist er Professor an der Fachhochschule Bern.
Jean-Martin Rufer ist Präsident des Schweizerischen Verbandes für Wärmebehandlung SVW und Vorstandsmitglied des Schweizerischen Verbandes für Materialwissenschaft.

Annullationsbedingungen